DENK NEU Logo
DENK NEU Logo
DENK NEU Claim

F*CK UP-Interview:
Mitarbeitergespräche mit Thomas Muderlak

6. April 2020 / Podcast

Meine 3 Fuck ups bei Mitarbeitergesprächen und was ich daraus gelernt habe

#

Hier kannst Du den Podcast hören!

Mitarbeitergespräche und ihre Tücken

#

Thomas Muderlak erzählt von seinen Erfahrungen als Führungskraft.

Der erfahrene Ex-BMW-Manager Thomas Muderlak erzählt super authentisch in dem Interview, was seine 3 größten Fuck-Ups in Mitarbeitergesprächen waren und was er daraus gelernt hat.

Selbst wenn man mit bestem Wissen und Gewissen arbeitet und handelt geraten auch die erfahrensten Führungskräften manchmal in Situationen, in denen es heißt: F*CK UP! Selbst strenge Konzernvorgaben und deren Standards können nicht garantieren, dass einen die Angestellten in den Mitarbeitergesprächen manchmal aus dem Konzept bringen.

Der Schlüssel für ein gutes Mitarbeitergespräch ist die Struktur

Der Schlüssel zu guten Mitarbeitergesprächen heißt Struktur. Nicht umsonst gibt es Leitfäden, die man für ein strukturell gut geführtes Gespräch nutzen kann. So lassen sich Fehler vermeiden. Vorbereitung ist alles - warum man nie unvorbereitet in ein Mitarbeitergespräch gehen sollte, um peinliche Gesprächspausen oder unpassenden Smalltalk zu vermeiden erzählt euch Thomas Muderlak in seinen 3 größten F*CK UPs bei Mitarbeitergesprächen.

Du hast noch nicht genug?

✉️ Schick mir gerne Deine Fragen und Anregungen an tp@denk-neu.com

📝 Kennst Du schon meinen Blog für Macher & Gestalter? Hier findest Du weitere spannende Inhalte rund um Mitarbeiter- und Unternehmensführung ➡️ Hier geht’s zum Blog!

👨🏼‍💻 Du hast Lust an einem Live-Event teilzunehmen? Hier geht’s zu den Seminaren - Online oder Live! 

🗣 Lust mitzureden? Dann komm in unsere kostenlose Facebook-Gruppe "Mitarbeiter führen in schwierigen Zeiten

Hier kannst Du den Podcast hören!

FührungsexperteInterviewMitarbeiterführungMitarbeitergespräche führen
0 Kommentare / von Thomas Pütter
Teilen:

Hinterlasse uns deine Meinung!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.